AUSTRIAN
AIR
TRAFFIC
CONTROLLERS
ASSOCIATION

YOUR SAFETY - OUR JOB
Aktuelle Seite: HomeGeschichte

Geschichte

 

  • 1960: die Austrian Air Traffic Controllers Association wurde als VÖFVK (Verband österreichischer Flugverkehrskontrollore) gegründet, später nannte sich der Verband VÖFVL (Verband österreichischer Flugverkehrsleiter)

  • 1961: der österreichische Verband war in Amsterdam mit 11 weiteren Verbänden Gründungsmitglied der EFATCA (European Federation of Air Traffic Controllers Association´s).
    Nachdem auch nichteuropäische Staaten der EFATCA beitraten, wurde diese in IFATCA (International Federation of Air Traffic Controllers Accociation´s) umbenannt.

  • 2000: der VÖFVL wird in AATCA (Austrian Air Traffic Controllers Association) umbenannt

 

Die AATCA zählt derzeit 305 ordentliche Mitglieder.

Ordentliches Mitglied kann jeder Flugverkehrs- oder Militärflugleiter werden
(Ein Beitritt ist auch schon vor Beendigung der Ausbildung möglich. Mit Militär Info bzw. FIC Prüfung haben die Mitglieder den Status eines außerordentlichen Mitglieds. Erst mit Beendigung der Ausbildung wird der Status auf den eines ordentlichen Mitglieds geändert und mit diesem Zeitpunkt tritt auch die Loss-of-Licence- sowie die Rechtsschutz-Versicherung in Kraft)

Go to top